Übergewicht

Fettleibigkeit kommt immer häufiger vor. Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder leiden zunehmend unter dieser Krankheit, manchmal sie als einen rein ästhetischen Nachteil betrachtend, und manchmal sie überhaupt übersehend. Das ist eine falsche Stellungnahme. Übergewicht ist eine echte Erkrankung, die noch schwerere Krankheiten provoziert. Auf der Liste dieser Krankheiten sind unter Anderem Bluthochdruck, Herzkreislauferkrankungen und Diabetes. Es gibt ein einfaches Verfahren (generalisiertes, natürlich, aber doch akzeptables) zu verstehen, ob Sie an Übergewicht leiden. Sie müssen nur die Taille messen. Bei Männern sollte es nicht 94 cm, und bei Frauen 80 cm übersteigen. Versuchen Sie es, messen Sie Ihre Taille. Hoffentlich bedroht Sie das Übergewicht nicht. Nun, wenn ihre Taille die akzeptable Größe übersteigt, lesen Sie weiter.

8

Die größte Gefahr von Übergewicht ist die Annäherung an den Zustand von Prä-Diabetes, auch bekannten als metabolisches Syndrom. Nun, danach kann es zum echten Typ-2-Diabetes kommen. Also sollte man sich Gedanken machen. Bei Fettleibigkeit auftretende metabolische Störungen, sogar wenn ihre die den bedrohenden Grad noch nicht erreicht haben, führen zum oxidativen Stress, wobei die Zellen zerstört und oxidiert werden. Schuldig an der Zellzerstörung sind freie Radikale. Das Wasser SVETLA, das die Eigenschaften des neusten Antioxidantien hat, hilft das Auftreten von Stoffwechselstörungen umzukehren, beeinflusst ständig freie Radikalen und zerstört sie. Die Wirkung der Fullerene, die im Wasser enthalten sind, ist nicht einmalig. Fullerene sind in der Lage, ihre Aufgabe (den Körper von freien Radikalen zu befreien) im Laufe eines oder zwei Monaten zu erfüllen. Bei ständigem Empfang des WassersSVETLA wird Fettleibigkeit bald ein für alle Mal vorbei sein. Sie müssen nur daran denken, dass es notwendig ist, solche Quellen freier Radikalen wie Soda mit Zucker und chemischen Farbstoffen zu vermeiden. Man soll dabei auch Wasser nicht mit Tee oder Kaffee ersetzen und an die richtige Ernährung denken.